Vereinszweck

Aufgabe und Zweck des Natur und Heimat e.V. Lübeck

Im Januar 1946 trafen sich einige Lübecker Naturfreunde und beschlossen, die ehrenamtliche Tätigkeit für den
„Verein für volkstümliche Naturkunde“ wieder aufzunehmen. Sie luden zur Jahreshauptversammlung am 18. Februar in die Ernestinenschule ein. Es wurde über die Gründung des Vereins abgestimmt, der Vorstand in sein Amt gewählt, ein neue Satzung entworfen. Die Gründungsmitglieder stimmten auch der neuen Namensgebung „Natur- und Heimat, Verein für volkstümliche
Natur- und Heimatkunde“ zu.

Das Leid und die Not der Kriegsjahre, die zerstörte Stadt, der Zustrom der vielen heimatlosen Menschen mag die damals 150 Mitglieder zusammengeführt haben mit dem Wunsch, ihrem Leben neuen Inhalt, dem Heimatgedanken wieder einen verbindenden Wert zu geben. Mühsam war dieser Anfang, denn die schlechten bzw. fehlenden Verkehrsmittel erlaubten nur kleine Exkursionen. Mit Sorge sahen die Natur- und Heimatfreunde schon damals der beginnenden Zerstörung der Landschaft entgegen und richteten im August 1947 einen warnenden Aufruf an die Mitglieder.

Darin heißt es:

„Der deutsche Zusammenbruch wirkt sich in erschütternder Weise auch in der heimischen Landschaft aus. Mancher Eingriff mag unvermeidlich sein. Das meiste aber verkommt lediglich aus Unwissenheit und stumpfer Gleichgültigkeit. Das gilt vor allem für die zahlreichen nutz- und zwecklosen Zerstörungen, die wir täglich in Wald und Feld, in Anlagen und Gärten, ja selbst an unseren Baudenkmälern beobachten müssen.

Das muss wieder anders werden!

Jeder Einsichtige hat die Pflicht, in solchen Fällen tätig und aufklärend einzugreifen. Wir dürfen nicht alles den Behörden
oder der Arbeit der Schule überlassen, ihre erzieherischen Möglichkeiten sind beschränkt.

Auch Klagen sind zwecklos und bessern nichts, daher gehen Sie mit gutem Beispiel voran und helfen mit,
Natur und Umwelt zu vermitteln und zu pflegen.

Ziel des Vereins soll daher sein die

  • Vermittlung von Freude und Erholung im Umgang mit Tier und Pflanze,
  • Verständnis für die heimische Landschaft,
  • die Stellung des Menschen in der belebten Natur,
  • naturwissenschaftlichem Weltbild und seiner Bedeutung für unsere Zeit.

Deshalb helfen auch Sie mit, den Gedanken des Naturschutzes aufs Neue zu wecken
und vor allem der kommenden Generation einzupflanzen, und sei es auch nur durch Ihr Vorbild und Beispiel.“

Der Verein hat seit dieser Zeit versucht, den Menschen die Natur näher zu bringen und Hinweise zu geben, was man wo ändern kann. Durch unsere Aktivitäten (Wanderungen, Reisen, Vorträgen etc.) versuchen wir weiterhin, diese Gedanken zu vermitteln.

Kontakt

Kastorpstraße 17
23560 Lübeck
Tel. 0451 – 79 61 18
E-Mail: schimi11@t-online.de

Schnellzugriff

Unsere Partner